Mobile - Der besondere Verein auf dem Montessori-Bauernhof

Naturwissenschaft und Technik

Experimentierfreude Mit den Kindern beschreiten wir den elementaren Weg zur Naturforschung über die Welt der Phänomene. Kinder sind natürlich neugierig und fasziniert, sie fragen nach dem Warum, sie tüfteln und untersuchen. Kinder sind frei und wissenschaftsbereit. Mit ihrem Körper erfahren sie die physikalischen Gesetze der Schwerkraft, sie spielen mit dem Gleichgewicht, den Eigenschaften des Wassers, der schiefen Ebene. Sie loten Naturgesetze aus, überschreiten Grenzen und fragen nach Ordnungsprinzipien. Kinder beobachten die Natur, sie untersuchen Stoffeigenschaften. Sie erkennen in der Natur Baupläne, die die Technik aufgenommen hat. Diese sensible Phase des Grundschulalters gilt es für lebenslanges, naturwissenschaftliches Lernen zu nutzen.

Auf dem ansprechenden Außengelände und auf dem Bauernhof stellen wir vielfältige Experimentierstationen rund um das Thema Baustoffe, Wasser, Wetter, Licht+Dunkelheit, Temperatur, Kraftersparnis, Ernährung u.a. zur Verfügung. Auch Stromkreise, das mechanische Befördern von Lasten, Antrieb und Bewegung, Räder, funktionierende Aufbauten und Konstruktionen gehören dazu. Die Kinder lernen über Modellversuche die Mechanik von Windrädern, Solarplatten, energiesparenden Öfen, und Stauseen.

Im Sinne Freinets werden im Freien so genannte Arbeitsateliers gestaltet, die mit elementaren Werkzeugen und Geräten ausgestattet sind und Raum zum Forschen geben. Dieses geschieht mit einem gewissen Grundmaterial und technischen Hinweisen und einer Methode, welche es den Kindern erlaubt, selbständig zu lernen, zu untersuchen und aufmerksam zu beobachten.